Die Gründungsmannschaft
des TuS Sinstorf

Die erste Fußballmanschaft 1933 in Sinstorf

Gwharburg Gruendungsmannschaft 1933

Gründungsmannschaft des Turn und Sportvereins Sinstorf von 1933 e. V.

Die Fußballspieler von links nach rechts

B. Lübberstedt, W. Pape, M. Maschmann, H. Meyer, H. Böttcher, G. Kober, W. Lübke, M. Bredehöft, H. Bredehöft, K. Lukat, E.Hennings
Aufgenommen 6. April 1933

Die Fußballsaison 1946/47 – Fußball nach dem zweiten Weltkrieg

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Saison 1946/47 in fünf Spielklassen aufgeteilt. Die oberste Spielklasse in Hamburg mit 12 Mannschaften war die Stadtliga Hamburg. In der Stadtliga spielten unter anderem der FC St. Pauli 1920 oder der Hamburger Sportverein.

Eine Spielklasse tiefer gab es die 1.Klasse Hamburg. Diese Spielklasse wurde in drei Staffeln unterteilt. Die Unterteilung hatte auch regionale Gründe. Daher wurden die jeweiligen Unterteilungen wie folgt genannt:

  • 1. Klasse Alster – 12 Mannschaften
  • 1. Klasse Elbe – 11 Mannschaften
  • 1. Klasse Süd – 7 Mannschaften

Viele der noch heute bestehenden Sportverein sind in dieser Liga gegeneinander angetreten. Darunter befanden sich zum Beispiel der Polizei SV Hamburg 1920 oder der FTSV Lorbeer Rothenburgsort 1896.

In der drittstärksten „A-Klasse Hamburg“ und letzten Spielklasse „B-Klasse Hamburg“ wurde die Mannschaften in 5 Staffeln eingeteilt. Insgesamt spielten 128 Mannschaften in Hamburg. Spiele gegen andere Sportvereine aus anderen Regionen gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Spielklassen Hamburg Saison 1946 1947

Staffeleinteilung für die Saison 1946/47

Der ehemalige TSV Sinstorf startet erstmalig in der letzten Liga Hamburgs. Zusammen mit 6 anderen Mannschaften spielte die Gründungsmannschaft in der B-Klasse Hamburg 3.

Mitstreiter sind unter anderem folgende Mannschaften:

  • Bostelbecker SV 1945
  • TV Fischbek 1921
  • MTV Neuenfelde 1906
  • TuS Fleestedt 1911
  • Moorburger TSV 1897
  • FTSV Altenwerder 1918

Der Bostelbecker SV, TV Fischbek und der  TSV Sinstorf (Heute SV Grün-Weiss Harburg) sind damals als Neulingen gestartet. Gleich in der ersten Saison schaffte der TSV Sinstorf den Aufstieg in eine höhere Spielklasse. Zusammen mit dem TV Fischbek und dem MTV Neuenfelde stiegen all drei Mannschaften sportlich in die A-Klasse Hamburg auf.

Die Folgejahre

In den Jahren nach der Saison 1946/47 änderte sich sich das Bild der Spielklassen. Jede weitere Saison begann mit einer neuen Einteilung der Spielklassen und den dazugehörigen Staffeln. In der Saison 1947/48 schaffte der TSV Sinstorf den Klassenerhalt in der A-Klasse Hamburg 2.

Die Saison 1948/49 endete anschließend ernüchternd mit dem direkten Abstieg. In der darauffolgenden Saison spielte der TSV Sinstorf in der neu geschaffenen Spielklasse „Kreisklasse Hamburg“. Diese Spielklasse war zu diesem Zeitpunkt die drittstärkste Klasse Hamburgs.

Jahrelang spielte die Herrenmannschaft des TSV Sinstorf in der letzten Liga Hamburgs. Erst in der Saison 1957/58 platzte der Knoten und der TSV Sinstorf stieg sportlich in die Bezirksklasse auf.

Tsv Sinstorf Saisonverlauf 1946 1963

TSV Sinstorf – Saisonverlauf von 1946 bis 1963

Weitere Informationen im Fussballarchiv

Weitere Bilder unserer Herrenmannschaft

 

Zurück zum Bereich: Fußball Historie

Gefördert durch:

Sport Durch Integration Banner Leiste
Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle

Mo: 18:00 - 20:00 Di: 09:00 - 11:00 Do: 15:00 - 18:00
(ÖFFNUNGSZEITEN AN FEIERTAGEN KÖNNEN ABWEICHEN)

#gwharburg #sportharburg #kurseharburg

© 2020 | SV Grün-Weiss Harburg von 1920 e. V.