Diese Webseite verwendet Cookies.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Caiporeira bei GWH jetzt mit Diego Goulart

Caiporeira statt Fußball

Am 16.01.1985 wurde Diego Goulart in São Paulo, Brasilien geboren. Mit Brasiliens Nationalsport Fußball konnte er sich nicht identifizieren und so suchte er im Alter von 14 Jahren eine Sportart, die gut zu ihm passte. Am 2.Februar 1999, kurz vor Carneval, ging er in ein Fitnessstudio namens Vigor.

Dort sah er die Leute mit Hanteln und Gewichten trainieren. Er konnte dem bloßen Gewichtheben nicht viel abgewinnen und als er das Fitnessstudio gerade schon wieder verlassen wollte, ging er an einem kleinen Raum vorbei und hielt kurz inne, als er viele tanzende Menschen in weißen Hosen sah, die sich so bewegten, wie er es zuvor noch nie gesehen hatte. Es sah aus wie ein Tanz mit akrobatischen Elementen und gleichzeitig wie ein Kampf. Alles war durch die Musik zu einer Harmonie vereint. Die Leute klatschten im Rhythmus und plötzlich wusste er, das würde der Sport sein, den er zukünftig betreiben wollte.

Beim nächsten Training sprach er mit dem Trainer Ederson Alves (Estagiário Gadal) der Gruppe Santa Maria und fing an, die Basis der Capoeira bei ihm zu erlernen. Mestre Luciano der hauptverantwortliche der Gruppe Santa Maria brachte ihm später auch Fortgeschrittener Techniken der Capoeira bei.

Der neue Lebensabschnitt von Diego Goulart

Später beteiligte sich Diego Goulart an Sozialprojekten mit Kindern, die diesen wundervollen Sport mit seiner Hilfe entdeckten. Zwischen 2002 und 2003 begann für Diego Goulart ein neuer Lebensabschnitt, denn er lernte Mestre Zambi kennen, der ihn auf seinem Weg begleitet und ihm in seiner Karriere als Capoeirista gestärkt hat.

Nachdem Diego sich in Deutschland eingelebt hatte, startete er 2011 als Capoeiratrainer in Bergedorf durch. Seine Gruppe, die er sich aufbaute, ist für ihn wie eine Familie und er trainiert und unternimmt viel mit seiner Gruppe. Um die Gruppe wachsen zu lassen, fing er bei drei weiteren Vereinen an, Capoeiraunterricht zu geben. Seit 2013 haben Diego Goulart  und seine Schüler drei große internationale Workshops in Hamburg organisiert, in denen die Capoeiristas aus unterschiedlichen Ländern eingeladen wurden. Außerdem besucht Diego regelmäßig internationale Workshops in Spanien, Polen, Österreich, Russland und viele verschiedene Länder, zu denen er als Gast eingeladen wird, um dort zu unterrichten.

Ende 2016 wechselte Diego von der Gruppe Filhos de Zambi zu der Gruppe Centro Cultural Capoeira Batuqueiro bei Mestre Marcha Lenta, der auch in der Vergangenheit ein Teil von der Gruppe ,Filhos de Zambi, war. Mestre Marcha Lenta ist der Gründer der Gruppe Centro Cultural Capoeira Batuqueiro.

Von Spanien nach Hamburg-Harburg

Er lebt seit über 10 Jahren in Spanien und unterrichtet dort Capoeira. Auch in Zukunft wird Diego Goulart  weiter für seinen Sport leben, den er nun schon seit 18 Jahren mit viel Spaß und Energie betreib. Ab jetzt auch bei Grün-Weiss Harburg!

Fragen und Antworten:

Was ist Capoeira und ist das was für mich?

Capoeira ist eine brasilianische Kampfsportart, die nach Brasilien gebracht wurde. Beim Capoeira stehen sich in der sogenannten Roda (portugiesisch = Kreis) zwei Leute gegenüber, die kämpfen beziehungsweise tanzen.

Beim Capoeira gibt es eigentlich keinen Gewinner. Um die zwei Kämpfer sitzen beliebig viele Musiker und Sänger, die etwas Stimmung in den Kampf hineinbringen. Gekämpft wird in leichten Klamotten oder auch in Gewändern.

Wie kann ich Capoeira ausprobieren?

Um unser Sportangebot Capoeira ausprobieren zu können kannst du einfach zu den angegebenen Trainingszeiten vorbei kommen. Gerne kannst du uns vorab auch einen E-Mail schreiben und dich ankündigen. Somit haben wir die Gelegenheit dem Trainer auf dich vorzubereiten.

Für die Probestunde(n) musst du kein Vereinsmitglied sein und selbstverständlich auch nichts zahlen. Sollte dir unser Sportangebot Capoeira gefallen würden wir uns freuen dich als vollwertiges Vereinsmitglied begrüßen zu dürfen.

Wo finde ich Informationen zu den Trainingszeiten?

Übrigens findest du auf unserer Webseite auch noch weitere Sportangebote zum Thema Tanzen.

Weitere News