Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen.Bitte stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

Die Heizmann Ernährungs-Uhr – Fit durch ausgewogene Ernährung

Um Gesund und Fit zu werden macht Sport alleine nur einen geringen prozentualen Teil aus. Die Ernährung ist das wichtigste Element.

Sport als großer Fitness Irrtum

Sport ist anstrengend und verbrennt auch Fett. Ebenso macht Sport Fit und ausdauern. Doch um Fit und Gesund zu leben reicht es nicht aus in der Woche aktiv Sport zu treiben oder sich mit Supplements aufzupumpen. Viele motivierte Einsteiger unterschätzen die wichtigste Disziplin für einen Gesunden Körper. Die ausgewogene und gesunde Ernährung.

Ohne ausgewogene und gesunde Ernährung ist alles für die „Katz“

Morgens zum Bäcker und ein leckeres belegtes Weizenmisch-Brötchen und zum Mittag kurz mal einen Cheesburger verdrücken. So dürfte bei vielen der Alltag in etwa aussehen, wenn die Zeit, die Disziplin und das Know-how zum selber kochen nicht vorhanden sind.

Gesunde Ernährung bedeutet in jeder Hinsicht Disziplin. Dabei geht es nicht darum von Heute auf Morgen alles alte stehen und liegen zu lassen und mit dem Frühstücks-Sellerie zu beginnen, sondern den Körper langsam zu konditionieren. Jeder Körper tickt anders und jeder sollte daher auch seine eigene Strategie wählen.

Was uns die Heizmann Ernährungs-Uhr lehrt

Im Grunde genommen kennt man diese Uhr neben der alten Ernährungspyramide aus dem Kindergarten oder Schulunterricht. Iss ausgewogene Produkte und noch besser nur gewisse Nahrungsmittel zu bestimmten Tageszeiten. Wer sich mit dem Thema nicht so ausreichend befassen möchte, den legen wir nahe einfach Rezepte bei den nachfolgenden Quellen aufzusuchen und mit diesen Gerichten zu kochen.

Wo Ihr leckere Gerichte für den Alltag findet, die nicht viel Zeit benötigen und trotzdem schmecken

Das Internet verspricht viel, doch wenig wird davon auf den meisten Seiten gehalten. Daher teile ich euch meinen persönlichen Erfahrungswert mit und gebe euch ein Paar Quellen an die Hand.

Generell gilt beim Essen, dass Nahrungsergänzungsmittel auch dies bleiben sollten und natürliche Zutaten trumpf sind. Daher bleibt bei natürlichen und unbehandelten Produkten und meidet Fertigprodukte oder Tiefkühlprodukte, wenn es nicht um Fisch geht.

Meine Quellen:

Men’s Health

Men’s Health ist eine super Plattform, um erste einfache Rezepte zu erhalten, bei denen die Zutaten nicht hinter dem Mond rechts eingekauft werden müssen. Hier geht es eher um Gerichte und Mahlzeiten, die für euren Bedarfsfall passen und die detaillierte Angaben enthalten.

Besonders gelungen finde ich die Möglichkeit Gerichte nach dem Bedarfsfall zu filtern. Zum Beispiel kann ich Gerichte zum Abnehmen suchen und anschließend noch nach der Kilogramm Zahl des Gerichtes Filtern. Ebenso lassen sich alle Gerichte Filtern, die Low-Carb sind.

Ein weiterer Pluspunkt sind die detaillierten Informationen zur Herstellung und zu den Inhaltsstoffen des Gerichtes. So kannst du sehen, ob dieses Gericht einfach zu kochen ist oder welchen Abnehm- oder Muskelaufbau Faktor das Gericht hat. Dabei werden diese Angaben anhand von Icons optisch dargestellt.

Gymondo

Nein, wir machen hier natürlich keine Werbung für Gymondo, doch das Konzept ist einfach super und sollte hier ausführlicher beschrieben werden.

Gymondo bietet die Möglichkeit Sportkurse verschiedenster Art online durchzuführen. Einfach den heimischen Laptop an den Fernseher anschließen und schon kann der erste Kurs und die erste Trainingseinheit absolviert werden. Das ist super einfach und unkompliziert, wenn man bedenkt was ein Besuch im Fitnessstudio so an Zeit kostet.

Was Gymondo noch so großartig macht ist die Verzahnung von Übungen zu der Ernährung. Gymondo hat ein großes Portfolio von Gerichten aller Art, die super einfach zu kochen sind und auch wenig Zeit in Anspruch nehmen. Trotzdem sind die Gerichte ausgewogen und lecker. Eine weitere Sache die ich an Gymondo so liebe sind die Desserts. Ja ihr habt richtig gelesen. Gerade wer sich ausgewogen ernähren möchte sollte auf Süßkram von Ferrero und co. verzichten. Doch es gibt leckere Alternativen zum selber machen, die ebenfalls unkompliziert und schnell gemacht sind.

Mein Lieblings-Dessert ist das Apfel-Zimt-Porridge. Ohne das Rezept zu verraten kann ich euch sagen das es in jeder Hinsicht ein konkurrenzfähiges Dessert ist.

Die Mitgliedschaft bei Gymondo ist leider kostenpflichtig, aber dafür kann jederzeit gekündigt werden und die Inhalte sind auf allen Geräten, wie Smartphone, Tablet oder im Browser verfügbar.

Frei Schnauze

Wer lieber weniger auf Anbieter, wie Gymondo oder Men’s Health setzt kann sich auch selber Bewusst ernähren. Kleiner Tipp. Schaut hin und wider mal auf die Nährwerte Tabellen eurer Produkte und prüft, was so an Zucker und auch an gesättigten Fettsäuren in dem Produkt so enthalten sind. Alles was ungesunde Produkte sind haben auch viel gesättigte Fettsäuren und vor allem viel Zucker drin.

Weitere News