Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen.Bitte stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

1. Fußball Herren absolvieren Testspiele mit Bravour

Gerade hatte die 1. Herren am Saisonende den Klassenerhalt gemeistert, schon ging es in die Vorbereitung. Timucin Gürsan hat sich dieses mal viel Arbeit mit nach Hause genommen und seinen Vorbereitungs-Kader auf sage und schreibe 30 Mann aufgestockt. Um den Spielern etwas bieten zu können hat T. Gürsan viele wichtige Testspiele arrangiert, die das Team auf Herz und Niere testen sollen.

Es ist eine Vorbereitung des Willens, denn ein 30 Mann Kader bedeutet auch Konkurrenz innerhalb eines Teams. Die ersten zwei Testspiele wurden bereits absolviert und  viele Spieler haben schon gezeigt, was sie können.

Torwart vom DSC Hanseat blamiert sein Team

Am Freitag, den 23.06.2017, lud der SV Grün-Weiss Harburg die 2. Mannschaft vom DSC Hanseat ein, um mit einem nominell schwächeren Gegner, die Testspiel-Phase zu einzuläuten. Die Mannschaft vom DSC Hanseat spielt derzeit in der Kreisklasse 8 und hat in der vergangenen Saison den 14 (letzten) Platz, mit 4 Punkten und einem Torverhältnis von 21:194, belegt. Erwähnenswert ist diese bescheidene Leistung durchaus, denn was später auf dem Platz zu sehen war, spiegelte die vergangene Saison der Gastmannschaft wieder.

Einen ausführlicheren Spielbericht findet ihr auf fussifreunde.de, von Mathias Merk | Gürsan: „Den DSC Hanseat laden wir nicht mehr ein!“

Die Highlights aus dem Spiel

  • Grün-Weiss geht nach ca. 15 Minuten durch das erste Eigentor in Führung. Nach einem steilen Schuss auf der Außenlinie klärte der eigene DSC-Spieler unhaltbar in das eigene Tor.
  • Das zweite Tor entstand durch einen Abpraller des DSC-Keeper, der in diesem Spiel alles andere als eine gute Figur machte.
  • Nach der dem vierten Tor durch Grün-Weiss schien der DSC-Keeper genug zu haben und warf das Handtuch. Er verließ mitten in der Partie das Spielfeld und nahm die komplette Torwart Ausrüstung mit. Dies führte zu einer längeren Spielpause, da ein Ersatz gesucht wurde und die Ausrüstung benötigt wurde.
  • Anschließend großes Lob an die DSC-Hanseaten, die den Ausfall ihres Torhüters mit Humor nahmen und einen viel besseren Torwart einwechselten, der eigentlich Feldspieler ist. Ebenso großes Lob an den eingewechselten Torwart, der noch so manche Torchancen von Grün-Weiss verhinderte.
  • Endstand 11:0

Die Fotos vom Spieltag:


gwh-1-herren-spiel-juventudeNiveauvolles Spiel gegen Juventude

Das Spiel gegen die 2. Mannschaft von Juventude do Minho war ein besseres, als das gegen den DSC Hanseat. Das Team von Juventude spielt derzeitig in der Kreisklasse 1 und hat in der vergangenen Saison den 4 Platz, mit 53 Punkten und einer Torverhältnis von 67:43, belegt. Zu Beginn spielte das Team von Juventude einen sicheren Ball und überzeugte durch saubere und schnelle Handlungsweisen. Grün-Weiss war in den ersten 10 Minuten sichtlich um Ordnung bemüht und fand nur schwer ins Spiel

Nachdem Juventude in der Anfangsphase kaum vor das grün-weisse Tor kam, spielten die Jungs von Grün-Weiss nun sicherer und besser. Die Pässe kamen an und sie gewannen immer mehr Raum, in der gegnerischen Hälfte. Grün-Weiss wurde immer stärker und spielte sehr gute Torchancen heraus. Juventude lies sich immer mehr die Räume nehmen und schaffte es teilweise kaum aus der eigenen Hälfte. Selbst die Abstöße des Keeper reichten nicht mehr aus, um das Spiel aufzubauen.

Mit drei sehr gut herausgespielten Toren spielte sich das erste Team von Grün-Weiss in Tor-Laune. Auch das Abwehrverhalten ließ keinerlei Chancen für Juventude zu, sodass der Gegner sich bei jedem Angriff festfuhr. Ebenso machte Keeper Ewald einen routinierten Job und ließ nichts anbrennen. Das Vertrauen in die Hintermänner steigerte sich von Minute zu Minute, sodass das Team von Grün-Weiss als eine spielende Einheit agierte.

Weitere Highlights aus dem Spiel

  • In der zweiten Phase des Spiels ließ das zweite Team zu viele Chancen liegen. Ebenso funktionierte innerhalb des zweiten Teams die Absprachen noch nicht richtig, was häufig mit einem Ballverlust endete.
  • In der Schlussphase nahm die Abwehr das Spiel nicht mehr ernst und gewährte Juventude das Ehrentor. Aus einer „schlampig“ geklärten Situation landete der Ball vor dem Juventude Stürmer, der direkt vor Keeper Ewald stand und diesen nur noch über ihn drüber lupfen musste.

Fazit zu den bisherigen Testspielen

Die neuen Spieler verstärken das Team ungemein und wir freuen uns über diese Form des Zuwachses. Natürlich wird sich erst in der Saison zeigen, wie gut die 1. Herren von Grün-Weiss Harburg, durch die neuen Spieler verstärkt wurde und wie das Team in der Serie abschneiden wird. Das Potential ist groß und die Konkurrenz leider auch.

Wie es nun weiter geht:

  • Am 30.06.2017, um 19:30 Uhr (Heimspiel) steht das Freundschaftsspiel gegen Kickers Halstenbeck an.
  • Am 05.07.2017, um 19:45 Uhr (Heimspiel) steht das Freundschaftsspiel gegen den TVV Neu Wulmstorf an.

Weitere News